Sanatorium Ustroń Ośrodek TULIPAN

ul. Szpitalna 21

43-450 Ustroń

deutschsprachige Mitarbeiterin

tel. 0048-883385447
fax 0048-33 479-38-58

reha@bad-ustron.de

recepcja@hotel-tulipan.pl

 

 

O�rodek Tulipan - Sanatorium Ustro� w e-nocleg.plNoclegi e-nocleg.plUstro� noclegi
Subskrypcja

Schlankheitskur » Die Montignac Methode

Die Montignac Methode

 

Die Montignac-Methode- ist ein Ernährungsprinzip, das zur Gewichtsabnahme und zur Gesundheitsförderung beitragen soll. Die Montignac Methode ist keine herkömmliche Diät, die mit Essens einschränkung verbunden ist, also kann nur kurzfristig durchgeführt werden. Es ist augewogene Ernährungsform- bewuβte Auswahl an Kohlenhydraten, Fetten, Eisweiss, Mineralsälze, Vitamine, Wasser.

Die Mahlzeiten sind so ausgesucht, dass es an keinen Nahrungsbestandteilen fehlt, die das richtige Körpergewicht halten helfen und Zuckerkrankheit, Herz- und Gefäß-Erkrankungen

vorbeugen.

 

Montignac Methode zeigt wie man die Nahrungsgewohnheiten umstellt, um:

- das Gewicht zu reduzieren;

- Diabetes Typ II zu verhindern;

- die Risikofaktoren für Herzkrankheiten zu verringern.

 

Die Grundregeln der Montignac Methode:

- das Űberwinden des Stereotyps, die Hauptursache des Zunehmens seien die Kalorienmenge. Diese Meinung ist falsch, obwohl immer noch sehr populär und gern vertreten von Diätetikern.

- man muss auf die Ernährungswerte  und Stoffwechselpotential der Mahlzeiten achten. Sie sollten "gute" Kohlenhydrate enthalten (niedriger Glykämischer Index).

Isst man überwiegend oder ausschliesslich "gute" Kohlenhydrate, wird der Blutzuckerspiegel wenig erhöht und damit kaum als Speicherfett angelagert werden.

Montignac empfehlt 3 Mahlzeiten täglich zu sich zu nehmen ( reichlicher Frühstück, normales Mittagessen, leichtes Abendessen).

- so genannte sehr gute Kohlenhydrate (GI bis 35) dürfen mit einer beliebigen Menge an Eiweiβ und Fett kombiniert werden;

- gute Kohlenhydrate (GI von 35-50) sollte man nicht mit Fett kombinieren. Ausnahmen sind geringe Mengen an einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren, wie pflanzliche Őle  (z.B.auf dem Salat) oder Fisch (z.B. Thunfisch oder Lachs); 

- schlechte Kohlenhydrate (GI von 50-100) sollte man weglassen, da sie zur Gewichtszunahme führen.